HEUTE Artikel 27.10.2016

Alternative Bestattungsformen

Aufgrund hoher Kosten für Erdgräber und geänderter Kundenbedürfnisse ist das Angebot der Bestattungsfirmen um zahlreiche alternative Formen gewachsen. „Heute“ stellt diese vor.

Anonyme Grabstelle. Die Firma Friedhöfe Himmelblau bietet die anonyme Beisetzung der Asche in Liechtenstein und der Schweiz, wo diese erlaubt ist, an. Lediglich ein einmaliger Betrag in der Höhe von 29 Euro ist zu zahlen. Die Beisetzung der Urne erfolgt auf Wunsch z.B. unter einem Baum oder auf einer Wiese.

Seebestattung: Die Asche wird im Meer oder in einem Fluss verstreut, eine geringe Einmalzahlung ist zu leisten.

Naturnahe Bestattung: Nach erfolgter Kremation ist die Beisetzung in einer biologisch abbaubaren Urne etwa auf dem Waldfriedhof in Wien, einem Orangenhain in Valencia oder einem Weingarten in Lutzmannsburg möglich.

Diamantbestattung. Ein Teil der Asche wird entnommen und zu einem Diamanten gepresst. Angehörige können auf diese Weise immer ein Erinnerungsstück bei sich tragen.