verfasst von

  –  Lesezeit: 

6

 Minuten

Wie in ganz Österreich ist die Erdbestattung in Graz die traditionsreichste Form der Bestattung. Im Vergleich zu Feuerbestattungen oder Naturbestattungen haben sich Erdbestattungen besonders im Christentum bereits vor vielen Jahrhunderten als vorrangige Bestattungsmethode etabliert.

 

In diesem Artikel möchten wir Ihre Fragen zum Thema Erdbestattung in Graz beantworten: Was ist eine Erdbestattung? Wie genau läuft eine Erdbestattung in Graz ab? Welche Kosten sind mit einer Bestattung verbunden?

Was ist eine Erdbestattung?

Bei einer Erdbestattung wird der Leichnam einer verstorbenen Person in einem Sarg in die Erde beigesetzt. Diese Beisetzung erfolgt meist nach einer gewissen Tradition, die von dem religiösen Bekenntnis der verstorbenen Person beeinflusst wird. Erdbestattungen in Graz können dabei aber auch für Personen ohne Konfession durchgeführt werden.

Vorteile und nachteile einer Erdbestattung

Die Wahl zwischen den verschiedenen Bestattungsformen ist oft nicht einfach. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Vor- und Nachteile der Erdbestattung in Graz zusammengestellt:

Vorteile

Nachteile

Ein exklusiver Vorteil ist unsere Verabschiedungshalle Memorium. Hier können sie auf besondere Art und Weise den Abschied eines Liebsten feiern.

Wir sind für Sie da!

Wenn Sie eine Erdbestattung in Graz planen, können Sie uns jederzeit erreichen und einen Termin vereinbaren.

Ablauf einer Erdbestattung in Graz

Eine jede Bestattungsform hat in Österreich einen gewissen Ablauf, der bei den meisten Bewerbungen verfolgt, so auch die Erdbestattungen in Graz:

Totenbeschau

Ist eine Person verstorben, so muss zuerst eine Totenbeschau gemacht werden. Diese wird von einem Arzt durchgeführt, der die Todesursache feststellt und den Totenschein ausstellt. Danach werden alle weiteren Schritte bereits von Ihrem ausgewählten Bestatter beziehungsweise gemeinsam mit diesem durchgeführt. Die Mitarbeiter:innen des Bestattungsinstituts kümmern sich dabei um administrative Aufgaben genauso wie darum den Leichnam für die Aufbahrung vorzubereiten.

Aufbahrung

Allgemein haben Sie die Möglichkeit einer offenen Aufbahrung, bei der Sie die verstorbene Person nochmals sehen können und sich so noch persönlicher von ihm oder ihr verabschieden können. Diese findet meist vor der Trauerfeier statt. Als Alternative können Sie auch eine geschlossene Aufbahrung während der Trauerfeier wählen, bei der das Gesicht des geliebten Menschen nicht zu sehen ist.

Trauerfeier

Bei der Trauerfeier haben schließlich alle Trauergäste die Möglichkeit sich zu verabschieden. Traditionell werden dabei zunächst gemeinsam Gebete gesprochen und es wird dem / der Verstorbenen gedacht. Im Anschluss wird der Sarg zu Grab getragen und unter Beigabe von Blumen oder Asche ins Grab abgesenkt.

Bei der Bestattung Himmelblau haben Sie zusätzlich dazu die Möglichkeit die Trauerfeier im Memorium anstatt direkt am Friedhof stattfinden zu lassen. In unserer einzigartigen Verabschiedungshalle können Sie Ihre Liebsten in einem freundlichen und offenen Raum betrauern und sind dabei vollkommen unabhängig von der Jahreszeit oder dem Wetter. Auf Wunsch können wir im Memorium auch den Sarg absenken und so den Schein einer Erdbestattung erzeugen.

Leichenschmaus

Im Anschluss an die Trauerfeier ist es üblich, dass zu einem Leichenschmaus geladen wird. Dieser dient als positiver Abschluss der Trauerfeier für alle Gäste. Während dieser stattfindet, ist es die Aufgabe des Bestatters das Grab zu verschließen und so den Prozess der Erdbestattung in Graz abzuschließen.

Wo darf man beerdigt werden?

Bei Beerdigungen in ganz Österreich ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Erdbestattungen nur an einem Friedhof stattfinden können. Daher sind Sie auch bei einer Erdbestattung in Graz an die Beisetzung auf einem Friedhof gebunden, welchen Friedhof Sie dabei auswählen ist jedoch Ihnen überlassen. Sollten Sie einen anderen Friedhof, als den am Heimatort der verstorbenen Person wählen, so benötigen Sie dafür jedoch die Genehmigung der jeweiligen Gemeinde.

 

Am jeweiligen Friedhof haben Sie die Möglichkeit ein Wahlgrab oder ein Reihengrab zu mieten. Bei Wahlgräbern kann dieses bereits zu Lebzeiten ausgewählt werden und Familienmitglieder können in einem solchen Wahlgrab zusammen die letzte Ruhe finden. Dieser Gedanke spendet oft Trost und gibt Ihnen außerdem die Chance Ihren Verstorbenen an einem Ort gemeinsam zu gedenken.

 

Bei Reihengräbern wird das Grab auf eine gewisse Dauer gemietet und wird danach von der Friedhofsverwaltung aufgelöst und neu vergeben. Das bedeutet jedoch auch, dass für die Hinterbliebenen keine laufenden Kosten für die Miete des Grabes anfallen.

Wie lang nach dem Tod findet die Beisetzung statt?

Im Vergleich zu anderen Beisetzungsarten muss eine Erdbestattung recht bald nach dem Tod der Person stattfinden, da der Leichnam nur für einige Tage konserviert werden kann. Als Daumenregel gilt dabei ein Zeitraum von vier bis zehn Tagen nach dem Tod. Daher müssen bei einer Erdbestattung in Graz die Entscheidungen rund um die Bestattung und die Trauerfeier binnen weniger Tage getroffen werden.

 

Damit Sie in dieser Zeit die Unterstützung bekommen, die Sie brauchen, ist die Bestattung Himmelblau gerne für Sie bei allen Anliegen zum Thema Bestattung da. Unser Team begleitet Sie während des gesamten Prozesses und steht Ihnen auch gerne bei allen Fragen zur Verfügung!

Kosten einer Erdbestattung in Graz

Die Kosten einer Erdbestattung in Graz sind abhängig von verschiedenen Faktoren, allgemein können Sie jedoch mit Kosten von mehreren Tausend Euro rechnen. Konkret teilen sich die Bestattungskosten dabei in folgende Bestandteile auf:

  • Kosten für den Sarg und den Grabstein
  • Kosten für die Trauerfeier
  • Friedhofsgebühren und ähnliches

 

Gerne beraten wir Sie im Detail zur Erdbestattung in Graz und stellen für Sie einen individuellen und kostenlosen Kostenvoranschlag auf. So können Sie sich in Ruhe entscheiden und haben die Möglichkeit die Trauerfeier genau nach Ihren Vorstellungen zu gestalten.

 

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit für Ihr Begräbnis bereits vorzusorgen und so Ihren Hinterbliebenen die finanzielle Last abzunehmen. Unser Team berät Sie gerne umfassend zur Bestattungsvorsorge!

Erdbestattungen in Graz und Umgebung: Friedhöfe

Die Friedhöfe in Graz bieten Ihnen einen passenden Ort für die letzte Ruhestätte Ihres geliebten Menschen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter:innen beraten Sie gerne bei der Auswahl des passenden Friedhofs.

Die Erdbestattung in Graz mit der Bestattung Himmelblau

Bei der Bestattung Himmelblau sind wir bei einem Todesfall gerne für Sie da und unterstützen Sie in dieser schwierigen Zeit. Neben der Beratung rund um das Thema Bestattung übernehmen wir für Sie administrative Aufgaben und helfen Ihnen dabei Ihren Liebsten im Zuge des Begräbnisses einen gebührenden und schönen Abschied zu bereiten.

Kunden­bewertungen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Wir beraten Sie gerne im Trauerfall rund um die Uhr zu Erdbestattung in Graz.

UNSER BERATUNGSTEAM IN GRAZ

Folgen sie Himmelblau auch auf unseren Social Media Kanälen

WEITERE BESTATTUNGSARTEN

Eine Urne aus Ton, die von einem Lichtstrahl beleuchtet wird.

Urne zu Hause

Bei einer Urne zu Hause wird die Urne mit der Asche der/des Verstorbenen zu Hause aufbewahrt. Dazu ist eine behördliche Genehmigung der Wohnsitzgemeinde nötig.

mehr erfahren

Waldbestattung

Bei einer Waldbestattung wird die Asche in einer biologisch abbaubaren Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Ein Baum kann schon zu Lebzeiten ausgesucht werden.

mehr erfahren

HAUSBESUCHE