Finanzielle Last reduzieren

Bestattung Himmelblau Wien Sozialbestattung Welfare burial

Wenn ein Sterbefall eintritt, steht Ihnen die Bestattung Himmelblau zur Seite – unabhängig davon, wie hoch Ihr Einkommen ist. Grundsätzlich sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, für die Begräbniskosten Ihrer nahen Angehörigen aufzukommen.

Manchmal ist dies allerdings kaum möglich. Angehörigen mit begrenzten finanziellen Mitteln haben die Möglichkeit eine Sozialbestattung in Anspruch zu nehmen. In dem extremen Fall einer Sozialbeerdigung übernimmt der Staat die Kosten für die Bestattung.

Die Bestattung Himmelblau kann als Alternative zur Sozialbestattung eine Bestattung nach Ihren finanziellen Möglichkeiten anbieten. Selbstverständlich helfen wir Ihnen, die Bestattung nach Ihren Vorstellungen zu gestalten und beraten Sie, wie Sie die Kosten möglichst gering halten können – für einen würdevollen Abschied.

Wir unterstützen Sie gerne!

Wir stehen Ihnen mit viel Empathie zur Seite und unterstützen Sie in der Planung und mit speziellen Konditionen um für eine stimmige und würdevolle Verabschiedung zu sorgen.

Alternative Bestattungsarten

Bestattung Himmelblau Wien Erdbestattung Interment

Erdbestattung

Bei einer Erdbestattung in Wien wird ein Sarg in einem Grab beigesetzt. Vor der Beerdigung findet in der Regel eine feierliche Zeremonie in der Aufbahrungshalle des Friedhofs statt, die nach den Wünschen der Hinterbliebenen gestaltet werden kann. Danach wird der Sarg von vier Sargträgern zum Grab geleitet.
Bestattung Himmelblau Wien Feuerbestattung Urne Cremation

Feuerbestattung in Wien

Seit Urzeiten ist die Feuerbestattung in großen Teilen der Welt die dominierende Bestattungsform. Bei einer Feuerbestattung wird die verstorbene Person in einen Holzsarg gebettet und anschließend in einem Krematorium eingeäschert. Die Asche wird danach in eine Aschekapsel eingebracht und diese in der Regel in eine Überurne eingebettet.
Bestattung Himmelblau Wien Urne zu Hause Urne Urn

Urne zu Hause

Viele Menschen haben den Wunsch, dem Verstorben auch nach dessen Tod nahe zu sein, um die Trauer besser zu verarbeiten. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, auf eine Bestattung am Friedhof zu verzichten und die Urne zu Hause aufzubewahren.